ACHTUNG
Aufgrund des „Lockdown light“ seit dem 2.11.2020 können Veranstaltungen nur in sehr begrenztem Rahmen resp. online stattfinden.
Bitte entnehmen Sie aktuelle Informationen der jeweiligen Rubrik.
Die Veranstaltungsreihe „Silbenschmiede“ ist wieder am Start, aber mit Absagen muss gerechnet werden.
Hartwig Mauritz bietet den Lyriktreff über Skype an.
Bitte vergewissern Sie sich hier kurz vor dem jeweiligen Termin, ob die Veranstaltung stattfindet. Danke!

Einige Hinweise vorab:

Aktuelle Lesungen und Seminare sowie weitere Veranstaltungen und Aktivitäten finden Sie unter den jeweiligen Menüpunkten (siehe oben).

Besuchen Sie uns gerne auch auf Facebook:
Literaturbüro Euregio Maas-Rhein

Ausführliche Informationen über die Veranstaltungsreihe „Silbenschmiede“ finden Sie hier unter dem Menüpunkt „Veranstaltungen“ (siehe oben).


In eigener Sache

Mit großer Freude können wir mitteilen,
dass unser Mitglied Christoph Wenzel als
Gewinner des 13. Dresdner Lyrikpreises feststeht!
 
Anja Utler, Mitglied der 7-köpfigen Hauptjury, begründete die Entscheidung mit den „klangstarken Texten des Aachener Dichters, die in ironischem Ton zugleich Wehmut und Distanz zur ländlichen Peripherie ausdrücken“.

Das zehnminütige YouTube-Video mit dem kompletten Beitrag finden Sie hier:
https://www.youtube.com/watch?v=rZjC79E0SsE
Und hier die Website mit dem Preisträger:
https://www.dresdner-lyrikpreis.org/


Herzlichen Glückwunsch zu diesem großen Erfolg, lieber Christoph!


„Meine Texte sind meine Kinder“
– ein Interview (19.6.2020) der Dichterin Safiye Can mit Klára Hůrková, Mitglied und stellvertretende Vorsitzende des Literaturbüros:

Klára Hůrková schreibt Gedichte und Prosa, übersetzt Gegenwartslyrik und malt Bilder. Außerdem unterrichtet sie Englisch und Kunst. Im Zwischenraum-Interview spricht sie über ihr Erleben des Lockdowns, ihren neuen Lyrikband „Licht in der Manteltasche“ und darüber, warum Frauen weniger Literaturpreise gewinnen als Männer.
Interview Dr. Klára Hurková


Bitte beachten Sie auch die Angebote unserer Medienpartner:

Aachener Nachrichten – Tageszeitung
Aachen50plus – Portal für Freizeit und Beratung
Super Sonntag/Mittwoch – Wochenzeitung Aachen
Grenzecho – Tageszeitung B-Eupen
Senio Magazin Aachen – zweimonatlich
Bad Aachen – Das Stadtmagazin mit Durchblick
Klenkes – Stadtmagazin Aachen / Euregio



Wir stellen uns vor

Herzlich willkommen auf der Homepage des Literaturbüros in der Euregio Maas-Rhein!

Das Literaturbüro besteht als gemeinnütziger Verein seit 1981, Sitz ist Aachen.

Die geographische Lage und die europäische Tradition der Stadt Aachen machen das Literaturbüro zu einer grenzüberschreitenden Institution. Es ist in der dreisprachigen Euregio Maas-Rhein tätig, zu der die belgischen Provinzen Limburg und Lüttich, der südliche Teil der Provinz Niederländisch-Limburg sowie auf deutscher Seite die Regio Aachen gehören.

So widmet sich das Aachener Büro verstärkt der Förderung wechselseitiger Literaturkontakte. Unsere Aktivitäten tragen dazu bei, die Literatur in der Euregio Maas-Rhein zu fördern. Dafür wurde das Literaturbüro in der Euregio Maas-Rhein im Jahr 2000 mit dem Förderpreis der Walter-Hasenclever-Gesellschaft ausgezeichnet.

Mitglied werden

GEDICHT aktuell


Erinnerung an das Café Couleur
(für Heinrich S.)

Entlang der Mauer, katzengleich

nachts am Straßenrand

Gedichte sammeln

Dieses Stadtleben

im Jahr des Hundes

wenn ein befreundeter Kneipenwirt

dir ein Pflaster auf die Wunde legt

auf den Finger, wo du dich

vor dem Schreiben
am Papier 
geschnitten hast


Klára Hurková