Jürgen Nendza: „Auffliegendes Gras. Gedichte“

Nendza Jürgen © privat
Samstag, 21. Mai 2022 (19.30 Uhr)
Büchel-Museum Aachen, Büchel 14

Eine Veranstaltung im Rahmen der neuen Reihe HAUSLESE

Sensible wie formal präzise Beobachtungen versammelt der vierte, 2022 im Leipziger Verlag poetenladen erschienene Band des mehrfach ausgezeichneten Aachener Lyrikers Jürgen Nendza.

Seine neuen Gedichte erinnern mit sprachlicher Sinnlichkeit und feinem Gespür an das, was in der Welt verloren geht, und erweisen sich als Seismographen des Verletzlichen. Dabei versetzen sie uns immer wieder ins Staunen. Sei es über die Formationen von Starenwolken, über die schlankstämmige Eberesche oder über Mausohren im Kreisverkehr. Es sind Gedichte, die in Tableaus von irritierender Schönheit von Verlusten und beglückenden Momenten erzählen.

Du stehst auf. Spatzen stauben hoch,
Gedanken an auffliegendes Gras. Im Zirkel
deiner Beine wölbt sich der Erdkreis:
Was wird aus der Windstille jetzt?
Zitat: Auffliegendes Gras

Tickets

Karten über literaturbuero@heimat.de oder direkt beim Büchel-Museum.

Der Eintritt beträgt 6 Euro.

Wir freuen uns auf Sie und Euch!


Die HAUSLESE 2022 von Mai bis Juni – mit literarischen Veranstaltungen an wechselnden Orten der Stadt:

Eine Reihe des Literaturbüros in der Euregio Maas-Rhein e. V. in freundschaftlicher Kooperation mit der Bürgerstiftung Lebensraum Aachen.