Querdenken

Ralf Harner © privat
Dinçer Güçyeter © privat








Freitag, 3. Juli, 18.00 Uhr:

Ralf Harner & Dinçer Güçyeter im Gespräch mit Klára Hůrková

Ralf Harner und Dinçer Güçyeter verbindet einiges – beide schreiben Lyrik, beide leiten bzw. leiteten viele Jahre erfolgreich einen unabhängigen Verlag und beide sind Querdenker.

Ralf Harner, 1958 in Trier geboren, lebt und arbeitet in Saarbrücken. Erste lyrische Arbeiten seit 1974, es folgten Theaterstücke, Übersetzungen aus dem Englischen und Russischen, Prosa sowie ein noch unveröffentlichter Roman. Bisher 10 eigene Buchveröffentlichungen (Lyrik, Theaterstücke, Kurzprosa und Sachbuch), zuletzt „EISWOLKEN. MOOS. SIEBEN“. Seit 1984 Mitbegründer und Geschäftsführer des Vereins „Interessen- und Förderkreis Literatur und Kunst e.V.“, zu dem auch der Verlag EDITION THALEIA gehört.

Dinçer Güçyeter, Schriftsteller, Herausgeber und Regisseur, gründete 2013 den Elif-Verlag mit dem Programmschwerpunkt Lyrik, wo gegenwärtig einige der spannendsten neuen Titel erscheinen. Neben dem Verlegen und Schreiben ist er weiterhin auf der Theaterbühne aktiv.

Dr. Klára Hůrková, selbst Lyrikerin, spricht mit den beiden über die Arbeit unabhängiger kleiner Verlage, ihr Selbstverständnis und ihre Visionen, Schwierigkeiten und Möglichkeiten.
Beide Autoren kommen aber nicht nur als Verleger, sondern vor allem auch als Lyriker zu Wort.