Horst Bürger liest Hans Bender

Hans Bender









In Kooperation mit dem Internationalen Zeitungsmuseum in Aachen (IZM) veranstaltet das Literaturbüro Euregio Maas-Rhein (EMR) im Rahmen der „Silbenschmiede“ folgende Lesung:

Für Samstag, 31. März 2018, 12.00 h, laden wir herzlich ein:

„Hans Bender: Vom Leben, Schreiben und Herausgeben“

Horst Bürger liest aus Hans Benders Aufzeichnungen

Veranstaltungsort: Haus Löwenstein am Markt, Aachen

Der 2015 verstorbene Kölner Schriftsteller Hans Bender gilt als einer der bedeutendsten Literaturvermittler der Bundesrepublik Deutschland. Nicht nur als jahrzehntelanger Herausgeber der Literaturzeitschrift „Akzente“ (Hanser Verlag), sondern auch durch zahllose Anthologien sowie durch seine Essays hat er die deutschsprachige Literatur seit 1945 maßgeblich mitgeprägt. Seine eigenen literarischen Werke – vor allem seine Lyrik und seine Kurzgeschichten – gehören nach wie vor zur Pflichtlektüre in den Schulen.

Hans Bender, geboren 1919 in Mühlhausen/Kraichgau. Internatsjahre in Bruchsal und Sasbach. 1939 Abitur. Studium in Erlangen und Heidelberg (Germanistik, Publizistik, Kunstgeschichte, Philosophie). 1940-45 Soldat. Bis 1949 in russischer Gefangenschaft. Blätter für junge Dichtung. 1954-80 mit Walter Höllerer, später mit Michael Krüger Herausgeber der Akzente-Zeitschrift für Dichtung (ab 1969 für Literatur). 1960-62 Feuilletonredakteur und -leiter der Deutschen Zeitung in Köln. 1962-64 Chefredakteur von magnum (Zeitschrift für das moderne Leben) in Köln. Vortragsreisen auf Einladung von Goethe-Instituten und Universitäten, u. a. nach Australien, Neuseeland, Griechenland, in die Türkei und den Libanon. 1969 und 1979 Gastdozent und Adjunct Professor an der University of Texas in Austin. 1982 Dozent am Deutschen Institut der Universität Mainz. Bis 1990 freier Literaturrezensent der Süddeutschen Zeitung. Er lebte seit 1959 in Köln.

Im Rimbaud Verlag Aachen, in dem seit langem Hans Benders „Ausgewählte Werke“ erscheinen, ist nunmehr unter dem Titel „Vom Leben, Schreiben und Herausgeben“ eine fulminante Auswahl von Benders Essays erschienen, die sowohl die besondere Bedeutung dieses Autors als auch die literarhistorische Entwicklung der Bundesrepublik auf vielfältige Weise greifbar werden lassen. Herausgegeben wurde dieser Band von Walter Hörner und Hans Georg Schwark, einem langjährigen Vertrauten und Weggefährten von Bender.

Horst Bürger,  ein weiterer Weggefährte und Freund von Hans Bender, liest in der „Silbenschmiede“ aus diesem Werk. In die Lesung eingebettet ist ein Gespräch über Literatur, das der Rimbaud-Autor Christoph Leisten, Mitglied des Literaturbüros Euregio Maas-Rhein, mit Horst Bürger führen wird.

Der Eintritt ist frei! Über Spenden freuen wir uns.