Samstag, 21. Juli, 18:00 Uhr, Ingeborg Brenne-Markner & Monika Littau & Karin Posth: Squirrels – Gedichte

Samstag, 21. Juli, 18:00 Uhr:

Ingeborg Brenne-Markner &  Monika Littau & Karin Posth:
Squirrels – Gedichte

Suchen und sammeln, verbuddeln und knacken, schmecken und genießen …

Das alles dürfen die Gedichte von Ingeborg Brenne-Markner, Monika Littau und Karin Posth. Sie sind flink und stehen still, sind sprunghaft und gleichmäßig rhythmisch, erkunden Landschaftsbilder und Bilderlandschaften, Innen- und Außenwelt.
Sie finden sich ...
... in bäume(n), die einander grün sind (aus „die langen tage“ von Ingeborg Brenne-Markner),
... in moos und reisig (aus „über malungen“ von Monika Littau) und schließlich
... im leichten flügelschlag über der fülle (aus „der code der nächtlichen träume“ von Karin Posth).

„Lyrik, auch so ein Eichhörnchenunterfangen“, sagt die Tübinger Dichterin Eva Christina Zeller. „Kühne Sprünge und Innehalten, und das Vertrauen ins Auftauchen einer lebendigen Gestalt.“
Was würde besser in die Parklandschaft des Lousbergs passen als „Squirrels – Gedichte“?